Startseite

Sie sind hier

Startseite

Einsätze der Feuerwehr Langen

Einsatzlisten, Einsatzdokumentation, Foto-Stories, ...

178 Einsätze durch Sturmtief "Fabienne"

Am 23.09.2018 wurde die Stadt Langen vom Sturmtief „Fabienne“ getroffen. Binnen kürzester Zeit wurde das Stadtgebiet von starken Sturmböen verwüstet. Besonders betroffen waren die Stadtgebiete „Am Steinberg“ sowie „Oberlinden".

Mehrere Einsätze im Stadtgebiet nach kurzem Sturm

FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter

Am Donnerstagnachmittag musste die Feuerwehr Langen zu mehreren Sturmeinsätzen ausrücken. Neben umgestürzten und entwurzelten Bäumen gab es auch skurrile Lagen. Im Langener Norden stürzte eine Gartenhütte von einem Balkon auf ein geparktes Fahrzeug. Auch umgestürzte Bäume verursachten Sachschäden. Ebenfalls im Norden der Stadt mussten sich die Einsatzkräfte während einer ausgelösten Brandmeldeanlage gegen den Wind, der rund um zwei Wohnhochhäuser wehte, durchsetzen, um nicht "weggeweht" zu werden.

Eingeklemmte Person unter PKW befreit

FW Langen VU KLEMM
FW Langen VU KLEMM

Am heutigen Freitagmittag wurden initial die Feuerwehr Langen, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Aufgrund der Nähe zum Ereignisort und weil sich zudem noch Mitglieder einer Sondereinheit wegen einer Fortbildungsveranstaltung auf der Feuerwache aufhielten, konnten das erste Hilfeleistungslöschfahrzeug bereits nach weniger als drei Minuten, eine Einheit für schwere technische Hilfeleistung sowie der Führungsdienst innerhalb von sechs Minuten vor Ort sein.

Feuerwehr rettet Person aus brennender Wohnung

F2Y_FW_LANGEN
F2Y_FW_LANGEN
F2Y_FW_LANGEN
F2Y_FW_LANGEN
F2Y_FW_LANGEN

Am Dienstagabend wurden die Feuerwehr Langen und der Rettungsdienst gegen 19:30 Uhr in die Zimmerstraße zu einem Wohnungsbrand mit „Menschenleben in Gefahr“ alarmiert. Mit dem Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges, weniger als 5 Minuten nach Alarm, konzentrierten sich die Maßnahmen zunächst auf die Menschenrettung.

Feuer mit Menschenleben in Gefahr

Am 18.09.14 um 19:56 Uhr wurde die Feuerwehr Langen von der Leitstelle Dietzenbach zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr in der Lutherstraße alarmiert. Zeitgleich wurden seitens der Leitstelle zwei RTW´s und ein NEF alarmiert.

In einem Mehrfamilienhaus brannte es in einer Wohnung. Das völlig verrauchte Treppenhaus schnitt mehreren Bewohnern den Fluchtweg ab.

Zur Personenrettung und Brandbekämpfung wurden mehrere Trupps unter Atemschutz eingesetzt.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 09.09.14 um 14:41 Uhr wurde die Feuerwehr Langen von der Leitstelle Dietzenbach zum Aufnehmen von Betriebsmitteln nach einem Verkehrsunfall auf der B 486 alarmiert. Zeitgleich wurde seitens der Leitstelle ein RTW zur Unfallstelle entsandt.

Der Stadtbrandinspektor traf zuerst an der Unfallstelle ein und bemerkte in ca. 200 m Entfernung ein weiteres Fahrzeug, dass offensichtlich in den Unfall verwickelt war. Beim ersten Fahrzeug liefen, wie gemeldet, Betriebsmittel aus und der Fahrer war leichtverletzt.

Wasserrohrbruch

 

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, 14.5.14

Am 14.05.14 um 14:17 Uhr wurde die Feuerwehr Langen von der Leitstelle Dietzenbach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmmter Person alarmiert. Laut der Meldung kam es auf der BAB 661 zwischen Langen und Egelsbach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW.

 

Der Fahrer des PKW´s war in seinem Fahzeug verletzt eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt. In Absprache mit dem vor Ort befindlichen Notarzt wurde der Verletzte zunächst stabilisiert und anschließend mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit.

 

Feuer – Menschenleben in Gefahr

Am 24.09.13 um 03:15 Uhr alarmierte die Leitstelle Dietzenbach die Feuerwehr Langen und den Rettungsdienst mit dem Stichwort Feuer – Menschenleben in Gefahr in die Dieburger Straße.

 

Noch vor dem Ausrücken kam die Meldung seitens der Leitstelle, dass eine massive Rauchentwicklung zu sehen sei.

 

Feuer – Menschenleben in Gefahr

Die Feuerwehr Langen wurde am 13.09.13 um 17:08 Uhr von der Leitstelle Dietzenbach zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Zeitgleich erfolgte die Alarmierung eines NEF´s und eines RTW´s. Der Leitende Notarzt des Kreises Offenbach befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Feuerwache Langen und rückte umgehend mit aus.

 

Die Einsatzstelle befand sich in der Energiezentrale der Deutschen Flugsicherung.

 

Seiten