Startseite

Mehrere Einsätze im Stadtgebiet nach kurzem Sturm

Am Donnerstagnachmittag musste die Feuerwehr Langen zu mehreren Sturmeinsätzen ausrücken. Neben umgestürzten und entwurzelten Bäumen gab es auch skurrile Lagen. Im Langener Norden stürzte eine Gartenhütte von einem Balkon auf ein geparktes Fahrzeug. Auch umgestürzte Bäume verursachten Sachschäden. Ebenfalls im Norden der Stadt mussten sich die Einsatzkräfte während einer ausgelösten Brandmeldeanlage gegen den Wind, der rund um zwei Wohnhochhäuser wehte, durchsetzen, um nicht "weggeweht" zu werden. In diesem Fall war die schwere Schutzausrüstung inklusive Atemschutzgeräten hilfreich.

Zusätzlich zu den Einsatzstellen in Langen unterstützten Langener Einsatzkräfte die Feuerwehr Dreieich mit einem Hubrettungsfahrzeug.

Innerhalb von rund drei Stunden wurden so 18 Einsatzstellen abgearbeitet.

FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter
FWLangenUnwetter