Startseite

Eingeklemmte Person unter PKW befreit

Am heutigen Freitagmittag wurden initial die Feuerwehr Langen, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Aufgrund der Nähe zum Ereignisort und weil sich zudem noch Mitglieder einer Sondereinheit wegen einer Fortbildungsveranstaltung auf der Feuerwache aufhielten, konnten das erste Hilfeleistungslöschfahrzeug bereits nach weniger als drei Minuten, eine Einheit für schwere technische Hilfeleistung sowie der Führungsdienst innerhalb von sechs Minuten vor Ort sein.

Mit Eintreffen der ersten Kräfte musste festgestellt werden, dass ein PKW gegen ein parkendes Fahrzeug gefahren war und dabei eine Person überfuhr. Diese war unter dem Unfallfahrzeug eingeklemmt. Eine weitere Person lag verletzt auf dem Gehweg. Um beide verletzte Personen kümmerten sich bereits Ersthelfer. Zudem saß eine leichtverletzte Person in dem Unfallfahrzeug; sie wurde aus diesem entfernt und betreut. Unverzüglich wurden weitere Rettungswagen und ein zweiter Notarzt angefordert. Während die technische Rettung mit pneumatischen Hebekissen vorbereitet wurde, unterstützten rettungsdienstlich ausgebildete Feuerwehreinsatzkräfte die Ersthelfer. Mit Eintreffen des ersten Rettungswagens wurde die eingeklemmte Person soweit stabilisiert und vorbereitet, dass sofort im Anschluss der PKW angehoben werden konnte. Die verletzte Person konnte so innerhalb von weniger als zehn Minuten nach Ankunft adäquat versorgt in den Rettungswagen verbracht und wenig später in eine Klinik transportiert werden. Die zweite verletzte Person wurde parallel durch das Team des zweiten Rettungswagens versorgt und daraufhin ebenfalls in eine Klinik transportiert.

Die Feuerwehr war mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort. Nach Abschluss der technischen Rettung und Übergabe der Patienten an den Rettungsdienst mussten sich ein Führungsdienst sowie das Hilfeleistungslöschfahrzeug aus dem Szenario herauslösen, um mit einer weiteren Einheit, welche von der Feuerwache ausrückte, einen Folgeeinsatz zu bewältigen.

FW Langen VU KLEMM
FW Langen VU KLEMM