Startseite

30-Minuten-Einsatztraining im Rahmen der Standortausbildung

Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, Patientenrettungen, Zimmer- und Fahrzeugbrände. Was nach der Jahresstatistik klingt zeigt vielmehr die Übungsszenarien im Rahmen der Standortausbildung auf. Wenn nicht Schwerpunktthemen auf dem Ausbildungsplan stehen werden in den sogenannten 30-Minuten-Trainings regelmäßig das Zusammenspiel der unterschiedlichen Einheiten und die Fähigkeiten der jeweiligen Einsatzkräfte trainiert. Am vergangenen Montag rückten deshalb vier Löschfahrzeuge, zwei Hubrettungsfahrzeuge, Einsatzleitwagen und Sonderfahrzeuge mit mehr als 50 Teilnehmern zu den verschiedenen Einsatzübungen auf dem Gelände der Feuerwache aus. Dabei werden die Übungen durchgeführt, bis das jeweilige Ziel, beispielsweise eine Person aus dem Gefahrenbereich zu retten, erreicht wurde. Nach einer anschließenden zügigen Nachbesprechung folgt das nächste Szenario.  Hierdurch können die Einheiten mehrere Einsatzübungen pro Ausbildungsveranstaltung absolvieren und die Ausbilder haben die Möglichkeit auf grundlegende, aktuelle oder defizitäre Themen einzugehen, um einen höheren Lerneffekt zu erzielen. Nebenbei haben alle Teilnehmer ausreichend zu tun, werden in ihrem Tätigkeitsbereich eingesetzt und können sich somit persönlich weiterentwickeln.

Verkehrsunfall-Lage und weitere Einsatzübungen
Brandbekämpfung
Teleskopmast Einsatzübung
Verkehrsunfall-Lage und weitere Einsatzübungen
Teleskopmast Einsatzübung
Führungsdienst und Führungsassistent
Verkehrsunfall-Lage und weitere Einsatzübungen
Teleskopmast Einsatzübung
Brandbekämpfung
Verkehrsunfall-Lage und weitere Einsatzübungen
Brandbekämpfung
Brandbekämpfung
Verkehrsunfall-Lage und weitere Einsatzübungen
Brandbekämpfung
Verkehrsunfall-Lage und weitere Einsatzübungen
Teleskopmast Einsatzübung