Startseite

Jahresbericht 2013 des Vereinsvorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr 1879 Langen e.V.

Wie schon üblich begann das Jahr 2013 mit der Jahreshauptversammlung, die wir diesmal vor dem Heringsessen an Aschermittwoch abhielten. So konnte gleich nach der Versammlung mit dem Verzehr des leckeren Fischgerichtes begonnen werden.

Das Waldfest fand traditionell an Christi Himmelfahrt auf dem Waldparkplatz statt. Waren morgens noch genügend Helfer parat mussten nachmittags Positionen umbesetzt und improvisiert werden um den reibungslosen Ablauf zu meistern. Das TV-Blasorchester umrahmte mit seinen musikalischen Darbietungen den Frühschoppen bis in den frühen Nachmittag. Zum Abbau fanden sich dann erfreulicherweise weitere helfende Hände ein.

Direkt im Anschluss an das Waldfest wurde mit dem Aufbau der Bewirtung zur Parköffnung im Schloß Wolfsgarten begonnen. Aufgrund des schlechten nasskalten Wetters kamen weniger Besucher zur Parköffnung. Ein erneutes Rekordjahr blieb somit aus.

Das Ebbelwoifest im Juni fand diesmal ohne Abendliche Musikunterhaltung im Kirchhof statt. Lediglich die Langener Chöre am Samstagnachmittag und das TV-Blasorchester am Sonntagvormittag sorgten für Musikalische Umrahmung. Der größte Teil der Besucher begrüßte diesen Schritt. (nun kann man sich wieder mit seinem Nachbarn unterhalten ohne zu schreien) Der Montagmorgenfrühschoppen und somit Langener Nationalfeiertag fand diesmal in einem kleineren Rahmen statt. Viele Langener Firmen darunter u.A. auch die Stadt Langen gaben Ihren Mitarbeitern nicht mehr frei. Dies führte zu einer deutlichen Abnahme der Besucherzahlen und zu deutlich weniger Tischreservierungen. Auch am Ebbelwoifest zeigten sich deutliche Lücken in den Helferlisten, gingen wir mit einer mit etwas mehr über der Hälfte gefüllten Liste in den Festbetrieb. Auch hier musste um geplant und oftmals auch im Notbetrieb gearbeitet werden.

Für den Brandschutztag Ende August wurden wir wieder unterstützend im Bereich Bewirtung für die Einsatzabteilung tätig. So wurde durch uns gegrillt, Pommes zubereitet, Getränke und Kaffee und Kuchen verkauft. Der selbst gebackene Kuchen der Mitglieder der Einsatzabteilung und der Mitglieder des Vereins wurde auf Wunsch und aus Hygienegründen durch Kuchen der Bäckerei Hickler ersetzt.

Das Helferfest für die Helfer von Wald- und Ebbelwoifest fand im Oktober im Feuerwehrhaus statt. Deftig- und kräftig rund um das Spanferkel war das Motto.

Im Gemeindesaal der Albertus-Magnus-Gemeinde feierten wir im November unseren Kameradschaftsabend. Die Firma Backenfutter stellte ihr können in der Verpflegung ausgehungerter Feuerwehrleute unter Beweis.

Der Nikolaus wollte im Dezember noch die jüngsten in der Feuerwache besuchen. Doch Aufgrund der großen Resonanz an Rückmeldungen fanden lediglich 4 kurze Hausbesuche statt.

Im abgelaufenen Jahr ist der Verein wieder seinem Satzungsgemäßen Auftrag nachgekommen. So wurden für die Einsatzabteilung zwei gebrauchte Tablet-PC`s zur Informationsgewinnung der Führungskräfte angeschafft. Auch haben unsere Übungspuppen 3 Fachen zuwachs erhalten, so dass nun 4 Übungspuppen für die Ausbildung der Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung zur Verfügung stehen. Ebenfalls wurden drei Fernthermometer für unsere Löschfahrzeuge beschafft. Auch eine Helmkamera wurde beschafft. Mit dieser können nicht nur Ausbildungsinhalte gefilmt und vermittelt werden. Ferner besteht auch die Möglichkeit spektakuläre  Einsatzvideos zu drehen welche u.A. auch der Öffentlichkeitsarbeit dienen. Doch das Highlight ist wohl die „3.“ Bullard Eclipse Wärmebildkamera für das LF 8/6.

Außerdem wurden die Jugendfeuerwehr sowie die Feuerwehrbären unterstützt.

Zum Schluss möchte Ich mich bei allen die den Verein, den Vorstand und Mich im abgelaufenen Jahr 2013 unterstützt haben recht herzlich bedanken.

Schließen möchte ich meinen Jahresbericht mit dem Leitspruch unserer Kameraden der „Ersten Stunde“!

Gott zur Ehr

Dem nächsten zur Wehr!

Michael Graf

 

1.Vorsitzender

Freiwillige Feuerwehr 1879 Langen e.V.

Kategory: